Aktivitäten

Babymassage

Körperkontakt stärken beim Babymassagen Kurs

Massagen sind für die meisten Menschen eine schöne Erfahrung bei der man sich richtig ausgiebig entspannen kann. Wir genießen die Ruhe, die Berührungen und die Entspannung um vom Alltag eine Auszeit zu nehmen. Babys geht es da nicht anders, auch sie lieben die Berührungen und kommen leicht in eine Wohlfühl-, und Entspannungsphase. Wichtig sind die richtigen Techniken um dem Baby im vollem Umfang gerecht zu werden mit der Babymassage. Die Massage Techniken für Babys lernt man entweder von der Hebamme oder aber in speziellen Babymassage Kursen, die man gemeinsam mit seinem Nachwuchs besuchen kann.

Warum einen Babymassage Kurs besuchen?

Die sanften Berührungen sind für die Babys und Eltern eine tolle Möglichkeit einen liebevollen Kontakt herzustellen, auch ohne Sprache. Die kleinen genießen die liebevollen Berührungen, denn sie vermitteln ihnen ein Gefühl von Geborgenheit, Nähe und Liebe. Für Babys ist die körperliche Nähe besonders in der ersten Zeit sehr wichtig. Sie nehmen alle Berührungen auf und dies hat viele positive Effekte auf ihr eigenes Körperempfinden und auf die Bindung zwischen Mama und Baby. Wichtig ist jedoch, dass man die Handgriffe richtig anwendet und das Baby auch an den Reflexpunkten berührt. Nur so kann sichergestellt werden, dass die positiven Effekte bei dem Baby wirken. Ein Babymassage ist zum Erlernen der Massagetechniken bei Babys am besten. Bei einem Kurs bekommt man eine fachmännische Anleitung und schon nach wenigen Sitzungen hat man die Griffe im handumdrehen selber drauf, so dass man sein Baby jederzeit auch zu Hause massieren kann. Besonders junge Mütter und auch Väter sind oft unsicher, wie sie richtig mit dem Kind umgehen sollen und wie man es am besten anfassen kann. Besonders ist die Angst vorhanden, das Baby zu stark zu berühren oder es zu verletzen. Um die richtige Intensität bei der Massage vermittelt zu bekommen ist der Kursbesuch ideal. Natürlich gibt es noch die weiteren üblichen positiven Effekte der Babykurse, wie das Kennenlernen von anderen Baby Pärchen und der Austausch mit ihnen.

Darum ist der Kurs zur Baby Massage so empfehlenswert:

  • Die Beziehung zum Baby wird durch die Berührungen intensiviert.

  • Das Baby spürt sofort die Nähe und sanften Berührungen und fühlt die Verbundenheit.

  • Die Entwicklung wird positiv gestärkt.

  • Koliken kann mit der Massage vorgebeugt werden und die Verdauung in Schwung gebracht werden.

  • Das Baby wird insgesamt ruhiger und zufriedener.

  • Die Muskelgruppen entspannen sich und die Durchblutung wird gefördert.

  • Eltern werden sicherer im Umgang mit dem Baby.

Steckbrief:

Mindestalter des Babys : Viele Kurse sind auch schon für Babys ab der 2.-3. Woche

Anbieter: Hebammen, Volkshochschulen oder Geburtshäuser.

Kosten: Die Kosten variieren, aber man kann in etwa mit Kosten zwischen 40-80 Euro rechnen.

Unsere Bewertung: Wir finden das die Babymassage ein sehr sinnvoller Kurs. Natürlich gibt es Babykurse wie Sand am Meer, daher sollte man sich nur auf wenige konzentrieren und nicht zu viele Kurse besuchen. Der Massage Kurs aber ist wärmstens zu empfehlen denn es geht nicht nur um spielerische Elemente sondern die Handgriffe bringen viele positive Effekte mit sich, von denen die Babys profitieren. Besonders unruhige Babys können durch die richtige Technik zur Ruhe kommen.

 

 

No comments yet.